top of page

Trainingslager 2023 in Dänemark


Als Trainingslager wird allgemeinhin ein intensiver Zeitraum benannt, in welchem Mannschaften an einem meist exponierten Ort zusammenkommen, um sich auf die anstehende Saison vorzubereiten. Neben den intensiven Trainingseinheiten, in welchen taktische, technische, koordinative und konditionelle Impulse gesetzt werden, wird auch die Mannschaftsdynamik und Persönlichkeitsentwicklung verbessert und vorangebracht.


Gemeinsam fuhren unsere 1. D (U13 - Jahrgang 2011 u. 2012) und unsere 1. C (U15 - Jahrgang 2009 u. 2010) zum Trainingslager nach Dänemark, wo sie gemeinsam sieben Tage verbrachten. Seit 2016 nutzt unser Trainer und 1. Vorsitzender Steven Torge diese Lokalität, um die Mädchen und Jungen im Wissen rund um den Fußball auf einen Nenner zu bringen und Grundlagen für die gemeinsame Zeit zu legen.


1. Tag im Trainingslager (14.08.2023)

Wir starteten gemeinsam, mit sechs vollgepackten Autos und Bussen, um 07:30 Uhr von einer Raststätte bei Bad Segeberg und traten die Tour mit einer Restzeit von 3 1/2 Stunden an. Mit einer sehr guten Verkehrslage kamen wir bereits vor 11:00 Uhr an und konnten uns direkt an die Einrichtung unserer Schlafräume und des Besprechungsraumes machen, bevor es dann eine Regelkunde und einen gemeinsamen Rundgang durch und über die Sportanlage gab. Nach und nach trudelten weitere Spieler ein. Pünktlich um 14:00 Uhr konnte sowohl die U13 als auch die U15 mit den ersten beiden Trainingseinheiten (15.Trainingseinheit in der Gesamtvorbereitung) beginnen. Zu dem gestalteten wir Videoaufnahmen für unsere Spender und Sponsoren, worin die Jungs liebevolle Danksagungen packten. Nach dem Abendessen ging es an den fußläufig erreichbaren Strand und zum Tagesausklang in die Gymnastikhalle. Wir gestalteten wie beim Gothia-Cup auch schon eine Abschlussrunde und jeder berichtete, was sein Highlight des Tages war und wie er den Tag empfand. Um 22:00 Uhr gingen die Lichter aus und irgendwann um 23:00 Uhr war es dann auch komplett still.



2. Tag im Trainingslager (15.08.2023)

Bereits um 06:45 Uhr dröhnte die basslastige Musikbox der Tigers durch den Übernachtungsraum und donnerte Hells Bells durch die Lautsprecher heraus. Um punkt 07:00 Uhr startete die erste "Quäleinheit" im Gymnastikraum. Neben vielen Kräftigungsübungen wurden Stabilisations- und auch Mobilisationsübungen durchgeführt. Die absolute Hassübung des Trainingslagers, wovon einige Kinder jetzt noch Albträume haben war der "Tigerwalk". Eine absolut geile Übung, zumindest dann, wenn man sie nicht selber machen muss. ;-) Nach der Morgenrunde ging es zum Frühstück, wo die Mannschaften mit sämtlichen Leckereinen verwöhnt wurden. Um 09:00 Uhr und 11:00 Uhr fanden dann die beiden nächsten Trainingseinheiten auf einem der gepflegten Naturrasenplätze statt. Der Fokus lag hier auf das Vermitteln von Grundlagen im taktischen Abwehrverhalten im 1-gegen-1 am Flügel und im Zentrum, aber auch Optionen und Handlungsmöglichkeiten als Angreifer aufzuzeigen. Es ging weiter im 1-gegen-2, 2-gegen-1 und 2-gegen-2 und dies wechselseitig im Abwehrverhalten wie aber auch Angriffsverhalten. Weitere Aspekte waren viele technische Korrekturen und individualtaktische Inhalte.


Am Abend gestaltete unsere U13 ein Testspiel mit und gegen die 2011er von Langeskov IF (2.Liga), welches wir im 9-gegen-9 mit Abseits durchführten. Hier konnten wir starke Impulse setzen und das Spiel in den 3x 30 Minuten sehr deutlich für uns gestalten - 2:6. Die Stimmung war sehr ausgelassen und so gab es nach dem Abendessen eine Runde Freizeit, wo das Kartenspiel "Werwolf" gespielt wurde. Dafür wurde die Halle abgedunkelt, Gruselmusik abgespielt und versucht die anderen Spieler mit Geschick und Raffinesse auszuschalten.


3. Tag im Trainingslager (16.08.2023)

Am Mittwoch entschieden sich die Teamler dafür Gnade vor Recht walten zu lassen und stimmten um 06:45 Uhr mit dem Lied "Barbie Girl" auf einen wundervollen Tag ein. Der amüsante und mitsingende Start in den Tag war gesichert. So ging es in den Gymnastikraum wo wieder im KSM-Bereich Vollgas gegeben wurde. Nach dem Frühstück um 08:00 Uhr ging es um 09:00 Uhr wieder auf den Rasen. Einige waren sogar schon vorher auf dem grünen Geläuf und richteten es sich freistoßschlagend vor dem Großfeldtor heimisch ein. Es standen im weiteren Verlauf das besprechen und trainieren des Abwehr- und Angriffsverhalten im 2-gegen-3, 3-gegen-2, 3-gegen-3 und 3-gegen-4, 4-gegen-3, 4-gegen-4 an. Auch hier gestaltete die U13 und U15 wieder zwei Trainingseinheiten mit jeweils 90 Minuten effektive Trainingszeit. Im Anschluss an die Trainingsinhalte meisterten die Jungs noch Aufgaben, welche darauf abzielten die Mannschaftsdynamik zu fördern und das Mannschaftsgefüge weiter zusammen zu schweißen.


Nach dem Mittagessen stand für die U15 ein Testspiel mit und gegen die 2009er von Nyborg GIF auf dem Plan. In 3x 30 Minuten auf Großfeld, wo auch 2011er und 2012er aus unserer U15 eingesetzt wurden konnten wir mit einem 1:3 glänzen und gewinnen. Viel wichtiger war die Mannschaftsdynamik welche sich entwickelt hat. Es feuerten sich allesamt an und auch die Einwechselspieler waren an der Seitenlinie voll dabei und mittendrin. Die Umsetzung der Trainingsinhalte gestaltete sich noch etwas schwierig, aber es wurde nach und nach. Am Abend gestalteten wir ein Musikraten in drei gemischten Teams, worin es darum ging als erstes Team den Titel und Interpreten anzusagen. Das Team mit der höchsten Punktzahl hat gewonnen. Es folgte wieder unsere tägliche Abendrunde mit den Highlights und Besonderheiten des Tages.


Ein absolutes Highlight fand am Morgen im Gymnastikraum statt. Bei den Tigerwalks war einer der U13-Spieler am Verzweifeln und konnte nicht mehr, während alle anderen bereits fertig waren und anfeuerten. Fast die gesamte Mannschaft begab sich zu dem Spieler und machte das letzte Stück noch einmal gemeinsam mit ihm neu. Ein absolut rührendes Ereignis - Danke Jungs, für diesen herzerwärmenden Moment!!! :-)


4. Tag im Trainingslager (17.08.2023)

Der vierte Tag startete wieder um 07:00 Uhr mit einer gewaltigen Portion Power im Gymnastikraum und einer taktischen Schulung im Besprechungsraum. Heute Vormittag gestalteten sich die Trainingseinheiten etwas regenerativer als an den Tagen zuvor, womit viel im taktischen Bereich besprochen wurde, der Schlafensraum aufgeräumt wurde und eine kleine Aktivierung auf dem Naturrasenplatz statt fand. Nach dem Mittagessen stand für unsere U13 ein Testspiel auf Top-Niveau an, womit wir gegen eine der vier stärksten Mannschaften in Dänemark spielten und verdient 9:0 auf die Mütze bekamen. Eine Mannschaft mit so vielen individuell starken Spielern die sehr gut zusammen kombinierten und gruppentaktische Verhaltensweisen im Angriff beherrschten gegen die wir nur verzögert Lösungen fanden. In 3x 30 Minuten auf 11er-Feld hagelte es somit neun Gegentore für uns. Ein sehr herausforderndes Spiel für uns.


Am Abend ging es bei herrlicher Kulisse in die Stadt. Ein kleines Hupkonzert auf der Autobahn, verursacht von unseren Jungs, die wild und lachend gestikulierend die LKW-Fahrer dazu animierten mit der Lichthupe zu grüßen inklusive. Den restlichen Abend gestalteten wir gemeinsam bei einem ausgiebigen Spaziergang. Hut ab vor den Jungs, welche alle samt, zunächst leicht deprimiert von der herben Klatsche, wieder frohen Mutes waren und mit Zuversicht auf den folgenden Tag schauten. Auch dank unserer Trainer und Betreuer, die auch noch einmal Einzelgespräche führten und die Jungs abholten.


5. Tag im Trainingslager (18.08.2023)

Der Freitag stand im Zeichen des letzten Testspieles im Trainingslager 2023. Unsere U15 hatte zwei Testspiele vor der Brust und die U13 auch. In den vergangenen Tagen haben die Jungs bereits sehr viel geleistet, sind gelaufen, haben gelernt, neues Wissen angewendet und an Erfahrungswerten gewonnen. Nach dem täglichen Morgenprogramm ging es für zweimal 90 Minuten in die Trainingseinheiten, in welchen nun das Abwehrverhalten im 3-2-X und 4-4-X vermittelt wurde. Begriffe wie "Verschieben", "Doppeln Vorposition", "Abwehrdreieck", "stellen und lenken", "schneller", "nachrücken" und Weitere kamen mittlerweile nicht nur von den Trainern, sondern auch von den Jungs selbst.


Am Nachmittag und nach der Mittagspause folgte das zweite und letzte Testspiel gegen die 2009er von Vindinge IF. Auch hier hilfen einige 2011er aus, um die Einwechselbank zu füllen und wechseln zu können. Am Ende konnten wir uns mit einem 3:1 siegend durchsetzen. Die Inhalte der vergangenen Tage wurden nach und nach immer besser umgesetzt. In 3x 45 Minuten hatten die Jungs ordentlich Zeit, um Spielpraxis zu sammeln und sich auch körperlich durchzusetzen.


Am Abend ging es dann noch einmal für diejenigen die wollten in die Ostsee, ein kühles Bad nehmen. Es folgten noch einige Runden des berüchtigten "Werwolf"-Spiels, ehe es dann wieder um 22.00 Uhr in die Betten ging.


6. Tag im Trainingslager (19.08.2023)

Am vorletzten Tag wurde der Geburtstag unseres Trainers Steven Torge gefeiert, womit die Jungs zum Einen länger schlafen durften, das KSM-Training ausgesetzt wurde, dafür aber lautstark ein Gesangsschwall durchs Haus ging. Nach dem gemeinsamen Frühstück ging es auf das grüne Geläuf. Nicht zum Trainieren, sondern um die Mannschaftsdynamik zu verbessern und auf ein neues Level zu heben. Im Anschluss an das Mittagessen ging es zur Feier des Tages und als Belohnung, für die starke Leistung und den disziplinierten Einsatz in die ortsnahe Schwimmhalle. Hier fanden die Jungs sowohl Sprungtürme, Kletterinseln als aber auch Rutschen vor, in welchen es nach ein paar Wettkämpfen beim Bahnen schwimmen mit viel Spaß und Freude zur Sache ging.


Zum Abendessen gab es einen leckeren auf dänische Art gebackenen Kuchen, welcher beim gemeinsamen Filmabend, neben weiteren Leckereien, verputzt wurde. In der Vorbereitung holten alle ihre Gymnastikmatten aus dem Gymnastikraum breiteten diese auf dem Boden im Besprechungsraum aus und machten es sich mit Decken gemütlich. Der Filmabend über Beamer und bei herrlicher Gewitterluft richtig gefeiert. Nach dem Film schauten wir uns noch das Spiel vom HSV an. So kamen auch die HSV-Fans mal auf ihre Kosten, welche es ohnehin nicht immer leicht haben. ;-) Die abendliche Abschlussrunde gestalteten wir dann trotz der vorangeschrittenen Zeit noch und so gab es auch an diesem Tag wieder viele Highlights der Jungs.


7. Tag im Trainingslager (20.08.2023)

Der siebte Tag startete mit lautstarken Basstönen, welche durch sämtliche Räume im Obergeschoss der Unterkunft dröhnten. Ein Wunder, dass keiner den gesamten Tag über mit Tinnitus herumlief. Die Kids, welche bereits wach waren, durften die Musik zum Aufwecken auswählen und aufdrehen... ...vielleicht nicht die beste Idee gewesen. Aber lustig war es. Wir gestalteten eine Runde im Gymnastikraum und einige Jungs nutzten bereits die noch verbleibende Zeit bis zum Frühstück, um ihre Sachen feinsäuberlich und natürlich in perfektester Ordnung einzupacken. Direkt im ersten Jahr wurde unser Trainer Steven Torge von den dänischen Hausherren darauf hingewiesen, dass die Deutschen ja für einen Satz mega bekannt seien und warfen den Satz: "Ordnung muss sein!" in den Raum. Lassen wir es mal unkommentiert, aber einen kleinen Ordnungsfummel gab es bei uns im Trainingslager schon, so wie eine klare und transparente Struktur.


Nach dem Frühstück ging es mit dem "Sachenpacken" und Reinigen der von uns genutzten Räumlichkeiten weiter. Zu unserem Erstaunen lief dies sogar ziemlich reibungslos ab, weil auch einige der Jungs bereits das zweite oder sogar schon das dritte Mal mit uns in Dänemark im Trainingslager waren und so einiges bereits von alleine lief. Ein paar Jungs übernahmen sogar das Kommando leiteten die anderen an, womit es ziemlich flott ging. Irgendwann waren alle Sachen verstaut, die Übergabe ist erfolgt bzw. mittlerweile geben wir nur noch die Schlüssel ab, weil wir die Unterkunft bisher immer zur vollsten Zufriedenheit zurückgegeben haben. Nun ging es noch einmal in die City und somit zum gemeinsamen Eisessen zur Topadresse in der Stadt. Mit einem Abschlusskreis mit Fragen zum Highlight, zu den besten Dingen am Trainingslager, zu Dingen welche noch zu verbessern sind und wie das Trainingslager benotet wird schlossen wir das Trainingslager noch einmal rund ab.


Auf der Rückfahrt nutzten einige Jungs die Zeit, um ihren Eltern von diesem großartigen Erlebnis zu erzählen, andere ruhten sich aus und schliefen auf der Rückfahrt. Und erreichte das eine oder andere sehr amüsante Bild. Bei den aktionsreichen und erlebnisreichen Tagen aber auch absolut kein Wunder. Auch wir als Trainer und Betreuer brauchten eine laaaaaange Nacht, um die biologische Batterie in den grünen Zustand zu bringen.



Fazit zum Trainingslager 2023

Wieder einmal ein großartiges Trainingslager in Dänemark, welches wir souverän positiv für die Jungs gestalten konnten. Es dauerte bei beiden Mannschaften etwas länger bis die Abläufe und Dynamiken klar waren und fest geregelt gewesen sind, was aber auch nicht verwunderlich ist. Schließlich kommen hier viele Kinder aus zwei Vereinen zusammen und dazu noch weitere vereinzelte Spieler und müssen sich erst einmal finden. Und dennoch, das hat es im Vergleich zu den vergangenen Jahren doch etwas anspruchsvoller und intensiver gemacht. Aber die Erfolge in den Mannschaftsdynamiken nun vor sich zu haben, das Ergebnis dieses wertvollen Trainingslagers zu sehen lässt jegliche Anstrengung und viel Gedankenschmalz verfliegen.


Neben den ganzen fußballerischen Aspekten, welche die Kinder für sich mitnehmen konnten gab es auch viele weitere außerfußballerische Erfahrungen, welche die Jungs bereichert haben. So berichteten uns die Eltern im Anschluss nicht nur davon, dass die Kinder auch Wochen nach dem Trainingslager immer noch in höchsten Tönen energiegeladen und freudig davon erzählten, sondern sie ihre Kinder auch ein Stück weit selbständiger und eigenbestimmter wieder erhalten haben.


Für uns steht fest, auch in 2024 sind wieder 7 Tage im Trainingslager in Dänemark und dann vielleicht sogar mit vier Mannschaften. Wir freuen uns drauf und sind gespannt mit welchen Mädchen und Jungen es dann ins Trainingslager geht! :-)



Euer tigerstarkes Redaktionsteam






155 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page